Schützenbezirk Bozen: Herz Jesu Feier

   |  Keine Kommentare

Am Sonntag Vormittag fanden in allen Kompanien des Schützenbezirkes Bozen würdige Herz Jesu Feiern statt.

 

1SK ST. ULRICH/URTIJËI 

Der Herz-Jesu-Sonntag begann um sieben Uhr früh mit dem Weckruf durch Böllerschüsse. Nach dem Aufmarsch der Schützenkompanie St. Ulrich und der Musikkapelle Pufels begann der feierliche Festgottesdienst in der Pfarrkirche. Dort wurde in Wort und Tat durch das Absingen des Liedes “Auf zum Schwur, Tiroler Land” das Gelöbnis vom Juni 1796 erneuert. Feierlich ging der Festgottesdienst zu Ende wo anschließend die Schützenkompanie zur Gedenkfeier “100 Jahre erster Weltkrieg” eine Ehrensalve abfeuerte. Klare Worte fand Hauptmann Patrick Kostner, der die Gedenkrede vor der Bevölkerung St. Ulrichs hielt. 4Für besondere Leistungen und für 15-jährige Treue zum Schützenwesen, wurden Oberjäger Sebastian Überbacher, Schütze Elmar Lardschneider und Schütze Josef Klotz die Peter Sigmair-Langjährigkeitsmedaillen vom Südtiroler Schützenbund in Bronze, durch Hauptmann Patrick Kostner im Hotel Adler überreicht. 3Die Schützenkompanie St. Ulrich bedankt sich herzlich für ihren Einsatz. Mit einem flammenden Bekenntnis “FÜR TIROL” wollte die Schützenkompanie St. Ulrich nach einem mehr als gelungenem Herz Jesu Sonntag alle am wunderbaren und sehr imposanten Schriftzug teilhaben lassen!

 

SK BOZEN
bz52015, hundert Jahre nach dem Kriegseintritt Italiens und der daraus resultierenden Konsequenzen für unser Land, nämlich der Teilung Tirols, käme es uns heuchlerisch vor, die Herz-Jesu-Prozession wie alle Jahre zu feiern. Historisch gesehen, als sich das Land Tirol 1796 dem Schutz durch das Herz Jesu anvertraut hat, war Tirol noch eine Landeseinheit. Um dieser Tatsache Rechnung zu tragen, wurde das Herz-Jesu-Fest im Zeichen der Landeseinheit begangen und mit einer Gesamttiroler Ehrenformation gefeiert.
Die Schützenkompanie Bozen wurde zu diesem Anlass von der Speckbacher Schützenkompanie „Alter Schießstand“ O Dorf (Nord-Tirol) der Schützenkompanie Rofreit/Roveredo (Welsch-Tirol) und der SK Gries verstärkt.bz3

Um den Standschützen von 1915-1918 den nötigen Respekt zu zollen, wurde im Anschluss an die Prozession, am Peter-Mayr-Denkmal eine kleine Gedenkfeier abgehalten. Als Gedenkrednerin wurde die Historikerin und Kulturreferentin des SSB Dr. Margareth Lun zu engagiert.

 

SK. JENESIEN

Jenesien1Es ist mittlerweile schon zur Tradition geworden, dass die SK Jenesien zwei Herz Jesu Feiern begeht. Die erste Feier mit Prozession im Hauptort und die zweite Herz Jesu Feier mit Prozession in der Fraktion Glaning.

Mit einer starken Abordnung war die Kompanie heuer wieder in Glaning anwesend, wo wie jedes Jahr am Herz Jesu Wochenende der Glaninger Kirchtag abgehalten wird.

Jenesien2Am Abend wurde dann, erstmals im Dorf selbst, unter reger Beteiligung der Dorfbevölkerung, ein großes Herz Jesu Feuer entfacht.

 

 

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar