Jungschützenzeltlager in Völser Aicha

   |  Keine Kommentare

Das heurige Jungschützenzeltlager fand in Völser Aicha vom 23. – 26. Juli auf dem Schnaggen stand.Bildschirmfoto 2015-07-27 um 06.41.11

Sobald alle Jungschützen und Betreuer eingetroffen waren konnte die Tiroler- und Jungschützenfahne aufgezogen werden und somit das Zeltlager beginnen. Der Bundesjungschützenreferent Werner Oberhollenzer begrüßte die 95 Jungschützen und 30 Betreuer welche erschienen waren. Im Anschluss wurden die Zelte aufgebaut. Am Abend, so um etwa 18:00 Uhr wurden die Teilnehmer verköstigt, organisiert von der Schützenkompanie Völser Aicha. Nach dem Essen wurde ein Nachtlauf organisiert, wobei sich die Betreuer versteckten und die Kinder sie suchen mussten. Ab 22:00 Uhr galt strenge Zeltruhe und somit konnte der Donnerstag gemütlich ausgeklungen werden. ZeltlagerAm Freitag teilte man sich in 2 Gruppen. Einerseits um Schloss Prösels zu besichtigen, andererseits um auf dem „Oachner Weiher“ zu fischen. Die frischen Fische wurden am Abend gegrillt. Nach dem Essen wurde ein Lagerfeuer angezündet und die Lehrerin Martha Obkircher erzählte den Jungschützen Sagen rund um den Schlern. Samstags mussten sich die Jungschützen nach dem Frühstück fürs Wetten Dass Spiel am Nachmittag vorbereiten, welches den ganzen Tag dauerte. Am Abend nach dem Essen wurde den Jungschützen und Betreuern noch ein Unterhaltungsabend der Schützenkompanie Völser Aicha mit einem DJ geboten. Die Kinder durften bis 23:00 aufbleiben. zelt1Am Sonntag fand um 10:00 Uhr eine Feldmesse statt die von den Umser Goaslschnöller begleitet wurde. Nach der Messe trafen bereits die Eltern der Jungschützen ein. Mittags wurde SK Völser Aicha gegrillt und ein kleines Fest organisiert. Nachmittag konnte dann die Tiroler – und Jungschützenfahne wieder eingeholt werden und somit das Zeltlager gemütlich ausgeklungen werden. Ein herzliches Dankeschön gilt der Schützenkompanie  Völser Aicha für die Organisation.

Hinterlasse einen Kommentar