Die Schützenkompanie Karneid/Kardaun

Schützenkompanie Karneid

Schützenkompanie Karneid

„Zu Gott und Kaiser alle Zeit, stehn treu die Schützen von Karneid“ – Inschrift auf der Fahnenschleife aus dem Jahre 1912

Die Schützenkompanie Karneid-Kardaun wurde am 1. April 1978 gegründet. Vormals gab es in den beiden Weilern eigenständige Kompanien. Die Schützenkompanie Karneid wurde erstmals anlässlich der Eröffnung der Eggentaler Straße 1860 urkundlich erwähnt. Jene von Kardaun bestand nur für kurze Zeit, in der im Jahre 1909 die vom Karneider
Schlossherrn Baron von Miller gestiftete Fahne geweiht wurde. Diese Fahne befindet sich auch heute noch im Besitz der Schützenkompanie.

Fahnenweihe im Jahre 1909 in der Burg Karneid

Fahnenweihe im Jahre 1909 in der Burg Karneid

Erster Hauptmann der neu gegründeten Kompanie war Ivo Calabrò, der zwei Jahre später zurücktrat. Als Hauptmann folgte ihm Toni Menghin, welcher 2 Monate später tragischerweise bei einem Traktorunfall ums Leben kam. Der damalige Oberleutnant Reinhard Felderer übernahm die Schützenkompanie, die damals aus 15 Schützen und 4 Marketenderinnen bestand, und führte sie durch das Gründungsfest am 7. September 1980. Im Gedenkjahr 1984 wurde die Kapelle „Bauer in Aicha“ von den Karneider Schützen vor dem Verfall gerettet und restauriert. Seither veranstaltet die Kompanie dort alljährlich am zweiten Sonntag im September (Fest Maria Namen) einen Gottesdienst. Am 4. September 1988 feierte die Kompanie ihre 10-jährige Wiedergründung mit einer Feldmesse samt Fahnenweihe. Die Ehrenkompanie stellte damals die Partnergemeinde Oberperfuss.

Im Jahre 1984 wurde das Bataillon Eggental wiedergegründet. Von Beginn an ist die Schützenkompanie Karneid-Kardaun Mitglied desselben und wirkt auch im Bataillonsblock mit. Vorrangig waren und sind aber die verschiedenen Ausrückungen im Ort selbst. In den letzten Jahren wurden verschiedene Projekte verwirklicht, zum Beispiel die Restaurierung des „Huckenkreuzes“ sowie der lange Zeit verschollenen Kompaniefahne von Kardaun, welche nach langer Suche in Innsbruck gefunden wurde.

Aktuelles Projekt im Hinblick auf das Gedenkjahr 2009 ist die Renovierung der Kapelle „Bischof Bild“. Ein weiteres Ziel der Kompanie ist es, durch verschiedene Veranstaltungen das Interesse der Dorfbevölkerung und ganz besonders der Jugend für das Schützenwesen zu wecken und auch weiterhin die Tiroler Werte und Traditionen zu pflegen.

Hauptmann Walter Falser

Comments are closed.