Die Schützenkompanie Leifers

Schützenkompanie Leifers

Schützenkompanie Leifers

Erstmals gegründet wurde die Schützenkompanie Leifers im Jahre 1897. Im Ersten Weltkrieg wurde sie mit der Schützenkompanie Branzoll zusammengelegt und dem Bataillon Auer zugeteilt (zweite Kompanie). Das Einsatzgebiet war das Fleimstal, die sieben Gemeinden und später bis Kriegsende auch die Adamello-Front in den Judikarien. Zwischen den beiden Weltkriegen wurde die Schützenkompanie Leifers, wie alle deutschen Vereine, auch verboten und aufgelöst. Nur der Geistesgegenwart des ehemaligen Fahnenträgers Jakob Pichler ist es zu verdanken, dass die Kompanie heute noch ihre schöne historische Schützenfahne besitzt.

Am 28. November 2002 fand schließlich die Wiedergründungsversammlung mit 20 Schützen und Marketenderinnen statt. Am 15. Juni 2003 wurde dann die Wiedergründungsfeier und die Angelobung der Schützenkompanie Leifers abgehalten. Dabei wurde auch die historische Fahne den Schützen übergeben, die vom Gebirgsjäger- und Kameradschaftsverband / Ortsgruppe Leifers im Jahre 1998 renoviert wurde. Die Trachten wurden vom Südtiroler Schützenbund geliehen. Es handelt sich dabei um die Trachten der aufgelassenen Kompanien Zwölfmalgreien, Altbozen und St. Johann.

Wie vorauszusehen war, gestalteten sich die ersten Jahre nach der Gründung schwierig. Nun, nach dem Beitritt von fünf jungen Schützen, hat die Kompanie mächtig Aufwind bekommen. Man ist guter Dinge und überzeugt, dass weitere Interessierte zur Kompanie stoßen werden. Die jüngsten Beitritte von Schützen im Alter von 16 bis 18 Jahren sind aufgrund eines Vortrags von Elmar Thaler, Günther Obwegs und Markus Bergmeister zu Stande gekommen.

Die Kompanie Leifers nimmt an den üblichen Festlichkeiten im Dorf und im Bezirk teil und ist auch im ganzen Alpenraum bei Festen und Veranstaltungen vertreten. Einmal im Jahr wird eine Podiumsdiskussion oder ein Gesprächsabend organisiert. In den Wintermonaten wird regelmäßig das Schießen geübt.

Da die Trachten teilweise sehr in Mitleidenschaft gezogen sind und den Neuzugängen keine vollständigen Trachten zur Verfügung stehen, stehen derzeit Überlegungen an, die historische Leiferer Schützentracht anzuschaffen.

Zum Thema Heimatliebe wurden Informationsabende organisiert.

Hauptmann ist Robert Silvestri

Comments are closed.