Die Schützenkompanie “Major v. Morandell” Kaltern

Schützenkompanie Kaltern

Schützenkompanie Kaltern

Die Wiedergründung der Schützenkompanie Kaltern wurde durch die Wahl des Kalterers August Pardatscher zum Bundesgeschäftsführer des am 2. März 1958 gegründeten Südtiroler Schützenbundes begünstigt.

Am 1. Mai 1958 wurde nach langer Unterbrechung die Schützenkompanie Kaltern neu aufgestellt. 48 anwesende Mitglieder wählten die erste Kommandantschaft. Der erste Hauptmann war August Pardatscher. In kürzester Zeit wurden die Trachten neu geschneidert und die „Schützengruppe“ wurde zur Schützenkompanie mit 58 aktiven Schützen.

Am 7. September 1958 trat die Schützenkompanie Kaltern erstmals in der neuen Tracht anlässlich des ersten Gesamttiroler Schützenfestes in Kaltern auf.

Ein sehr wichtiges Ereignis in den ersten Jahren war die Beteiligung der Schützenkompanie Kaltern am Festzug bei der Tiroler Landesfeier am 13. September 1959 in der Landeshauptstadt Innsbruck. 1965 schienen 61 Schützen und 4 Marketenderinnen auf der Namensliste auf; Gottlieb Romen wurde zum neuen Hauptmann gewählt.

1969 wählte die Kompanie Erhard Pernstich zum Hauptmann, der die Kompanie 27 Jahre lang bis 1996 anführte. Ein großer und wichtiger Schritt für die Gemeinde und für die Denkmalpflege wurde durch die Restaurierung der Rochus-Kirche in Pfuß gemacht. Die ehrenamtlichen Arbeiten der Schützen zur Renovierung begannen 1979 und endeten 1982.

Anlässlich des 175. Gedenkjahres der Freiheitskämpfe von 1809 veranstaltete die Schützenkompanie eine Gedenkfeier für Major Josef von Morandell. Im Rahmen dieser Feier beschloss die Vollversammlung 1984 einstimmig, die Schützenkompanie auf den Namen „Schützenkompanie Major Josef von Morandell“ zu taufen. 1985 wurde beschlossen, die bestehenden Wegkreuze in Kaltern instand zu halten. Insgesamt haben die Kalterer Schützen in den letzten Jahren über 50 Wegkreuze erneuert oder neu aufgestellt. Seit dem Jahr 1996 führt Hauptmann Walter Bernard die Kompanie an. Im Jahr 2000 wurde die alte, historische Fahne der Schützen restauriert und im Gemeindehaus aufgehängt. Außerdem wurden 20 historische Paradegewehre für die Kompanie angekauft. 2007 feierte die Kompanie das 25-jährige Partnerschaftsjubiläum mit der Schützenkompanie Rum bei Innsbruck und das 15-jährige Partnerschaftsjubiläum mit der Schützenkompanie Vezzano in Welschtirol.

Ziel ist es, die Werte und Ideale der Schützen der Bevölkerung und vor allem den Jugendlichen so nahe als möglich zu bringen. Zum 50-jährigen Bestehen 2008 wird ein großes Dorfquiz in Kaltern organisiert.

Die Kompanie führt ab 2014 Hauptmann Jürgen Wirth Anderlan

Comments are closed.