SK Jenesien, SK Afing, SK Mölten und SK Vöran: “Die Hölle in Tesselberg – eine szenische Erzählung”

   |  Keine Kommentare

Tesselberg1“10.09.1964 – Die Hölle in Tesselberg – eine szenische Erzählung”

Ein äusserst spannendes Projekt, welches erstmals und vor allem bezirksübergreifend von den vier Tschögglberger Schützenkompanien Vöran (Schützenbezirk Burggrafenamt), Mölten, Jenesien und Afing (Schützenbezirk Bozen) gemeinsam zur Aufführung gebracht wird.
Am 21. August 2015 um 21 Uhr beginnt die szenische Darstellung, welche ein dunkles Kapitel unserer jüngeren Südtiroler Geschichte behandelt, im Schulhof von Mölten.

Am 10. September 1964 überfielen Polizei und Militär nach Sprengstoffattentaten das Pusterer Dorf Tesselberg bei Gais. Man hatte die Bewohner in Verdacht, die “Pusterer Buibm” zu unterstützen und zu verstecken. Die Bewohner erlebten an jenem Tag eine wahre Hölle. Als ein hoher Offizier die Nerven verlor, sollten 15 unbeteiligte Tesselberger an die Wand gestellt und erschossen werden…

Bei schlechter Witterung findet die Aufführung im Möltner Kultursaal statt.
Ab 18 Uhr beginnt das Dämmerschoppen.

Hinterlasse einen Kommentar