Schützenbezirke Bozen und Burggrafenamt: Humanitäre Hilfe am Bozner Bahnhof

   |  Keine Kommentare

Bildschirmfoto 2015-05-08 um 16.27.43 KopieAm Bahnhof von Bozen wird die notwendigste Versorgung der Flüchtlinge zur Zeit vom Verein „Volontarius“ koordiniert.

Nachdem in Erfahrung gebracht werden konnte, womit den Menschen am Besten geholfen werden könne, hat eine Schützendelegation unter Führung des Bezirkes Burggrafenamt-Passeier kürzlich Lebensmittel im Wert von 400 Euro zum Bozner Bahnhof gebracht.
Im Beisein von Bezirksmajor Lorenz Puff und seinem Burggräfler Kollegen Andreas Leiter-Reber wurden vor allem lang haltbare Lebensmittel wie Konserven, Kekse und Mineralwasser an die freiwilligen Helfer von „Volontarius“ überreicht.
Unsere Moral und die christliche Solidarität verpflichtet uns, diese konkrete Not im eigenen Land, wenn auch nur in bescheidenem Maße, zu lindern. Vielleicht ist es auch ein positives Zeichen, welches Nachahmung bei anderen ehrenamtlichen Vereinen und Verbänden finden kann. So haben sich bereits einige Kompanien des Bozner Bezirkes bereit erklärt, weitere humanitäre Hilfe zu leisten.

Auch soll diese Aktion ein erster Schritt sein, um auf die Not in unserem Land aufmerksam zu machen und auch in den eigenen Gemeinden Hilfe zu leisten, wo immer diese notwendig ist. So haben bereits in der Vergangenheit Kompanien unseres Bezirkes ihre Einkünfte von Schützenfesten und Weihnachtsmärkten bedürftigen, einheimischen Familien gespendet. Bildschirmfoto 2015-05-08 um 16.27.26 Kopie

Hinterlasse einen Kommentar