SK. Deutschnofen: 30 Jahre Wiedergründung

   |  Keine Kommentare

4Am 7. Juli 1984 fand das Wiedergründungsfest der SK. Deutschnofen mit Fahnenweihe statt. Fahnenpatin wurde Frau Rosa Eisath Faller. Die Gebirgsschützenkompanie Bad Reichenhall und die Schützenkompanie Tramin stellten die damals Ehrenkompanien. Zum Gründungshauptmann wurde Erich Pichler, zum Fähnrich Herbert Lutz und zum Fahnenleutnant Franz Bewaller gewählt.

30 Jahre später wurde am 7. September 2014 in Beisein des Landeskommandanten Elmar Thaler, des Bataillonskommandanten des Baon Eggental Martin Tutzer, der Ehrenkompanie Truden und ca. 300 Schützen und Abordnungen aus ganz Tirol an die Wiedergründung der SK. Deutschnofen gedacht und der runde Geburtstag gefeiert.15

Nach der Feldmesse auf dem Dorfplatz und dem Heldengedenken erinnerte der Landeskommandant in der Festansprache daran, dass die Kompanie Deutschnofen eigentlich schon das fast 400te Jubiläum feiern könnte, wurde sie schon 1616 zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Deshalb ist die SK. Deutschnofen eine der älteren Kompanien Tirols. Landeskommandant Thaler erinnerte auch an das Motto der Wiedergründungsfeier 1984: „ Besseres kann kein Volk vererben als ererbten Väterbrauch. Wo des Landes Bräuche sterben, stirbt des Landes Blüte auch“. Auch ist es erfreulich, dass es fast 100 Jahre nach dem letzten offiziellen Ausrücken der Deutschnofner Standschützen im 1. Weltkrieg immer noch eine aktive Schützenkompanie in Deutschnofen gibt. Unter der langjährigen Führung von Erich Pichler, Herbert Lutz und nun von Walter Pichler hat man sich immer für die Dorfgemeinschaft eingesetzt damit auch Deutschnofen aus dem mächtigen Erfahrungsschatz der Vergangenheit schöpfen und selbstbewusst und mutig dem harren kann, was die Zukunft bringt.

2Der Bataillonskommandant Martin Tutzer überbrachte die Grüße der Mitgliedskompanien des Bataillons Eggental und des Schützenbezirkes Bozen. Das Bataillon hat, auch historisch gesehen, einen sehr engen Bezug zur SK. Deutschnofen. Zur Zeit der Tiroler Freiheitskämpfe von 1796 bis 1809, wurde das Bataillon unter anderem vom Deutschnofner Gerichtsschreiber, dem Hauptmann Anton von Spreng angeführt. Martin Tutzer bedankte sich bei Hauptmann Walter Pichler für das Engagement welches die SK. Deutschnofen immer für das Bataillon Eggental hatte. Bürgermeister Bernhard Daum bedankte sich für die rührige und wertvolle kulturelle Arbeit der SK. Deutschnofen. Die Schützenkompanie ist den 30 Jahren ihres Wiederbestehens zu einem wichtigem und festem Bestandteil des Dorflebens geworden. Der Landeskommandant überreichte anschliessend an sieben Mitglieder der SK. Deutschnofen Langjährigkeitsdiplome für 25 jährige, bzw. 5 jährige treue Mitgliedschaft im Südtiroler Schützenbund.

3

Hauptmann Walter Pichler

Nach der Defilierung vor dem Pfarrwidum begann auf dem Schulplatz der Festbetrieb.

(alle Fotos: Alexandra Pichler)

Hinterlasse einen Kommentar